Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

Elektrische Anlagen

Eigenstromversorgungsanlagen

Geplant werden die Eigenstromversorgungsanlagen zur Stromversorgung für sicherheitsrelevante Anlagen oder als regenerative Erzeugeranlagen.
Aufgrund der stetig wachsenden Nachfrage der Elektroenergieerzeugung aus regenerativen Energiequellen gewinnen sie immer mehr an Bedeutung.
Begonnen mit der Wirtschaftlichkeitsberechnung, Dimensionierung der Anlage und Abstimmung mit dem Verteilnetzbetreiber unterstützen wir Sie gerne in Ihrem Vorhaben. Darüber hinaus überwachen wir für Sie die Realisierung bis zur Inbetriebnahme.


Niederspannungsschaltanlagen und Energiemanagement

Niederspannungsschaltanlagen oder auch Hauptversorgungsanlagen genannt, stellen die zentralen Knoten für die Versorgung von Gebäuden dar. Je nach Leistungsbedarf sind sie an das öffentliche Versorgungsnetz oder an Netztransformatoren angeschlossen. Dabei besteht an diesen die Möglichkeit der zentralen Kompensation von Blindströmen, welche unter anderem durch leistungsstarke Motoren, Kondensatoren oder Vorschaltgeräten entstehen können.
Ebenso ist an Niederspannungsschaltanlagen der Einsatz von Lastmanagern möglich. So kann beispielsweise bei gewünschtem gleichzeitigem Betrieb von mehreren Anlagen durch das gezielte Abstimmen der Anlaufzeiten eine effektive Senkung der Spitzenlast erzielt werden.
Anhand des Leistungsbedarfs dimensionieren wir Ihnen gerne die für Sie passende Niederspannungsschaltanlage. Wir bieten Ihnen zudem auf Grundlage fundierter Berechnungen sowie im Bedarfsfall benötigter Messungen vor Ort eine durchdachte Auslegung von Blindleistungs-Kompensationsanlagen an. Ebenso beim Thema Lastmanagement sind wir Ihr Ansprechpartner. In konstruktiver Absprache mit dem Bauherrn über das Anlagenverhalten wird ein angepasster Ablauf festgesetzt, um unnötige Kosten bzw. eine erhöhte Beanspruchung Ihrer Anlage zu vermeiden.


Niederspannungsinstallationsanlagen

Die Elektroinstallation beinhaltet ein großes Themengebiet. Es umfasst die gesamte Elektroanlage, welche der Energieverteilung innerhalb eines Objektes dient. In enger Zusammenarbeit mit Ihnen erstellen wir ein entsprechendes Konzept. Angefangen mit den Hauptversorgungsleitungen einschließlich der zugehörigen Tragsysteme, über die Unterverteilung zur Bildung von Endstromkreisen sowie Stromkreisleitungen bis zur „letzten Steckdose“.


Steuerung und Automation der Gebäudeinstallation mit KNX-Bus

Bei größeren Objekten mit einer Vielzahl an zu steuernden Geräten empfiehlt sich für eine zentrale Bedienung der Einsatz eines Feldbusses. In der Gebäudetechnik kommt dafür üblicherweise der herstellerunabhängige KNX-Bus zum Einsatz. Mit diesem System können Sie aufwendige Steuerungsfunktionen einfach und beherrschbar realisieren. Auf Grundlage der von Ihnen gewünschten Funktionen und unserer langjährigen Erfahrung in diesem Bereich, erstellen wir Ihnen eine optimale Netzplanung.


Erdungs- und Blitzschutzanlagen sowie Überspannungsschutz (NS)

Zum allgemeinen Schutz von Personen und baulichen Anlagen vor Auswirkungen von Blitzeinschlägen sind Erdungs- und Blitzschutzanlagen unentbehrlich. Ein weiteres Themengebiet bildet der Schutz von elektrischen Betriebsmitteln vor Überspannungen. Diese treten nicht nur bei direktem oder indirektem Blitzeinschlag auf, sondern können auch Folge durch Schalthandlungen sein. Gemäß der DIN EN 62305 entwerfen wir Ihnen den an Ihre Anlage angepassten Schutz. Bei Bedarf dimensionieren wir für Sie zudem einen koordinierten Einsatz von Überspannungsschutzsystemen, um Ihnen auch bei kombinierten Beanspruchungen die bestmögliche Sicherheit bieten zu können.


Innenbeleuchtungsanlagen

Bei Innenbeleuchtungsanlagen handelt es sich um Anlagen nach entsprechenden Verordnungen in Abstimmung mit Bauherrschaft und Architekten. Auch hier gibt es ein weites Spektrum, von der privaten Werkhalle bis zum öffentlichen Schwimmbad. Je nach Anwendungsfall sind damit einhergehende Vorschriften zu beachten und Bemessungswerte zu erreichen. Die Beleuchtungsanlagen werden in unserem Hause mit Hilfe der bewährten Berechnungsprogramme DIALux bzw. Relux ausgelegt.


Außenbeleuchtungsanlagen und Gebäudeanstrahlung

Zur Beleuchtung von Zufahrten, Parkplätzen, Parkanlagen und Gebäudezuwegungen planen wir entsprechende Beleuchtungseinrichtungen. Um eine effektive Ausleuchtung zu erreichen, kommen dafür Je nach Einsatzfall u.a. Mast-, Poller- oder Wandleuchten zum Einsatz.
Die Aufwertung von Gebäuden wird mit einer ausgewählten Anstrahlung erreicht, welche sich am oder vor dem Bauwerk befindet. Für das für Sie gewünschte Erscheinungsbild steht Ihnen eine Vielzahl an Beleuchtungsmöglichkeiten zur Verfügung.


Sicherheitsbeleuchtungsanlagen (Notbeleuchtung)

In Abhängigkeit der Gebäudegröße und deren Nutzung besteht im Bauordnungsrecht sowohl für den öffentlichen als auch privaten Bereich die Forderung nach Sicherheitsbeleuchtungsanlagen. Unter anderem werden je nach Objektgröße Einzelbatterieleuchten, Gruppenbatterie- oder Zentralbatterieanlagen erforderlich. Wir planen für Sie gerne die im Bedarfsfall benötigte Anlage nach DIN VDE 0108 und den baurechtlichen Forderungen.